browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Das Visum II

Posted by on 6. Juli 2013
Visum für die Einreise nach Costa Rica

Visum für die Einreise

Nachdem Tabea Euch in Das Visum die Eindrücke unseres Besuchs in der costaricanischen Botschaft geschildert hat, möchte ich allen Interessierten noch etwas über die notwendigen, organisatorischen Vorarbeiten erzählen – denn ein bissl Bürokratie muss schon sein ;)

Wenn Ihr uns also mal in Costa Rica besuchen oder ebenfalls etwas Zeit als Freiwilligendienstler oder Tourist bei den Ticos verbringen wollt, müsst Ihr u. a. Folgendes beachten: 

1.) Einreise als Tourist (Quelle: Botschaft Costa Rica)

EU-Bürger, die innerhalb von 90 Tagen wieder ausreisen, müssen im Vorfeld kein Visum beantragen, sondern bei der Einreise lediglich folgende Unterlagen vorlegen:

  • Rück- bzw. Weiterreiseticket
  • Gültiger Reisepass

Außerdem muss die Zahlungsfähigkeit nachgewiesen werden (100 US-Dollar pro Aufenthaltsmonat) und sofern Ihr zuvor in bestimmten Ländern (z. B. Brasilien) gewesen seid, müsst Ihr eine Gelbfieberimpfung haben.
Habt Ihr all das beisammen, steht einem Abstecher nach Costa Rica nichts mehr im Wege.

2.) Einreise als Freiwilligendienstler (Quelle: Botschaft Costa Rica)

Wenn Ihr länger als drei Monate in Costa Rica bleiben wollt, bspw. um wie wir Freiwilligendienst zu leisten, ist das Prozedere etwas komplizierter. In diesem Fall solltet Ihr rechtzeitig vor Reiseantritt folgende Unterlagen zusammenstellen:

  • Antragsformular (in aktueller Form bei der costaricanischen Botschaft zu finden)
  • Drei aktuelle Passfotos
  • Kopie der Ausweisseite des Reisepasses (noch mind. sechs Monate gültig)
  • Annahmebestätigung der Organisation, bei der Ihr Freiwilligendienst leistet
  • Internationale Geburtsurkunde mit Apostille*
  • Polizeiliches Führungszeugnis mit Apostille*
  • Liquiditätsnachweis (z. B. eine beglaubigte Kopie der Bezügeabrechnung, Kontoauszüge etc.)

* Hinweise zur Beantragung der internationalen Geburtsurkunde und des polizeilichen Führungszeugnisses sowie weitere Informationen zur Reisevorbereitung erhaltet Ihr u. a. im Serviceportal Am24.

Beachtet dabei, dass die Beantragung einzelner Dokumente sowie das Anbringen der Apostille mehrere Wochen in Anspruch nehmen kann – zudem können bspw. Zustellprobleme dazu führen, dass die Dokumente etwas länger unterwegs sind und man mal telefonisch nachhaken muss. Aber mit dem entsprechenden zeitlichen Vorlauf ist das alles kein Problem.

Wenn Ihr dann alle Dokumente zusammengesammelt habt, schickt sie an die costaricanische Botschaft und sofern es keine Rückfragen gibt meldet sich dann der Konsul bei Euch, um einen Termin in Berlin auszumachen. Dieser darf jedoch nicht mehr als 60 Tage vor Eurer Einreise liegen, da das Visum nur zwei Monate gültig ist.

Anschließend fahrt Ihr nach Berlin, holt Euch den Visumsstempel und andere Unterlagen – Tabea hat dazu ja ausführlich berichtet.

Mit diesen Unterlagen habt Ihr nach der Einreise 30 Tage Zeit Euch bei der “Dirección General de Migración y Extranjería Costa Rica” zu melden und eine Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen. Genaueres dazu gibt’s, wenn wir in wenigen Wochen hoffentlich selbst unsere Aufenthaltsgenehmigungen in den Händen halten…

One Response to Das Visum II

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>